Institut für Qualifikation und Integration
                           Ein nach DIN EN ISO 9001:2015 und AZAV zertifiziertes Unternehmen

Deutsche Rentenversicherung (DRV)

Nach einer Erkrankung oder einem Unfall kann es passieren, dass Sie nur noch eingeschränkt arbeiten oder nicht mehr in Ihren alten Job zurückkehren können. In diesem Fall fördert Ihnen die Deutsche Rentenversicherung den Wiedereinstieg in das Berufsleben, damit Sie den Anforderungen einer Erwerbstätigkeit wieder gewachsen sind. Sie hilft Ihnen dabei, Ihren Arbeitsplatz zu erhalten oder eröffnet Ihnen mit Aus- und Weiterbildungen neue berufliche Perspektiven. Welche Art der Förderung Sie erhalten, hängt jedoch von den individuellen Umständen ab, von Ihrer Eignung, Ihren Neigungen und bisherigen Tätigkeiten sowie der aktuellen Lage auf dem Arbeitsmarkt. Dabei erhalten Sie so lange eine Zuschuss, wie es erforderlich ist, um das angestrebte Berufsziel zu erreichen, in der Regel aber nicht mehr als zwei Jahre. Haben Sie Anspruch auf Leistungen von der Deutschen Rentenversicherung, ist eine Aus- oder Weiterbildung von IQI Hannover für Sie kostenfrei.

Voraussetzungen für eine Förderung

Ganz allgemein hilft Ihnen die Deutsche Rentenversicherung bei der Rückkehr in das Berufsleben, wenn Ihre Erwerbsfähigkeit aufgrund einer Krankheit, einem Unfall bzw. körperlicher oder seelischer Behinderung erheblich gefährdet oder bereits vermindert ist. Sie erhalten eine Förderung,

  • wenn Sie damit eine Minderung Ihrer Erwerbsfähigkeit abwenden können.
  • wenn Sie Ihre verringerte Erwerbsfähigkeit wesentlich verbessern oder sogar wiederherstellen können.
  • wenn keine wesentliche Besserung Ihrer Erwerbsfähigkeit in Aussicht ist, Sie aber Gefahr laufen, Ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

Darüber hinaus müssen Sie im Hinblick auf das Versicherungsrecht mindestens eine dieser Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie erhalten eine Förderung, wenn Ihnen aufgrund Ihrer verringerten Erwerbsfähigkeit ansonsten eine Rente gezahlt werden müsste.
  • Sie erhalten eine Förderung, wenn eine medizinische Rehabilitation nicht ausreicht, um Ihnen die Rückkehr ins Erwerbsleben zu ermöglichen.
  • Sie beziehen eine große Witwenrente aufgrund Ihrer verminderten Erwerbsfähigkeit.

In jedem Fall müssen Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung eine Mindestwartezeit von 15 Jahren vorweisen, in welcher Sie Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben.

Ausschluss einer Förderung

Sie erhalten keine Förderung, wenn:

  • Sie eine gleichartige Leistung von einem anderen Rehabilitationsträger beanspruchen können, zum Beispiel von Ihrer Unfallversicherung.
  • Sie Altersrente beziehen (mindestens zwei Drittel Ihrer Vollrente) oder bereits beantragt haben.
  • Sie Beamter sind oder im Ruhestand andere Versorgungsbezüge erhalten.
  • Sie dauerhaft aus dem Berufsleben ausgeschieden sind und übergangsweise bis zu Ihrer Altersrente andere Bezüge erhalten.
  • Sie sich normalerweise im Ausland aufhalten.

Diese Förderung können Sie erhalten

  • Behinderungsbedingte Grundausbildung und Berufsvorbereitung, damit Sie die eigentliche Aus- oder Weiterbildung erfolgreich abschließen können
  • Aus- und Weiterbildungen sowie Anpassungen im Beruf, die Ihnen neue Perspektiven eröffnen,falls Sie gesundheitsbedingt nicht mehr in Ihr altes Arbeitsleben zurückkehren können
  • Kosten für Unterkunft und Verpflegung, wenn Sie außerhalb Ihres eigenen Haushalts oder dem Haushalt Ihrer Eltern untergebracht werden müssen
  • Reisekosten
  • Kosten für Lernmittel, Prüfungsgebühren
  • Übergangsgeld, von dem Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten

So erhalten Sie für eine Aus- oder Weiterbildung bei IQI Hannover die Förderung von der Deutschen Rentenversicherung

  1. Lassen Sie sich von Ihrem Ansprechpartner bei der Deutschen Rentenversicherung rechtzeitig und umfassend beraten. Gemeinsam wählen Sie Aus- oder Weiterbildungen aus, die Ihnen eine berufliche Perspektive bieten können. Ihr Ansprechpartner berücksichtigt dabei weitestgehend Ihre Eignung, Ihre Neigungen und Wünsche sowie bisherige Tätigkeiten, aber auch die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt.
  2. Melden Sie sich für eine Aus- oder Weiterbildung bei IQI Hannover an. Bitten sagen Sie uns Bescheid, wenn Sie eine Förderung von der Deutschen Rentenversicherung beantragt haben oder diese bereits bewilligt wurde.
  3. Die Deutsche Rentenversicherung übernimmt die Kosten für die Schulung, inklusive Kosten für Lernmittel und Prüfungsgebühren. Sie erhalten neben dem Übergangsgeld die Ausgaben für Unterkunft, Verpflegung sowie An- und Abreise erstattet.

Weitere Informationen zum Thema Förderung einer Aus- und Weiterbildung seitens der Deutschen Rentenversicherung erhalten Sie hier:
Berufliche Reha - Ihre Chance (PDF)

Haben Sie weitere Fragen zum Thema? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!


Zurück zur Übersicht / Back to Overview